Bildschirmfoto 2018 09 26 Um 11 46 19
Olga

Olga Verneville

Nordrhein-Westfalen - Bedburg

Schwerpunkte: Körperbewusstseinsarbeit, Tantramassage

015128452393

Webseite

Körperbewusstseinsarbeit: Schulung der Selbstwahrnehmung und der Selbstregulation, Faszien-Behandlung, hawaii'anische Körperarbeit, Tantramassage

Angebote

zertifizierte Tantramassage
sonstige Angebote

Philosophie


Meine Arbeitsprinzipien
erfahrbares Wissen und Mitgefühl

Die Körperarbeit - das Empfangen

Fühlen, fühlen, fühlen lernen - Unzufriedenheit, Beschwerden und letztendlich Schmerzen entstehen dort, wo die Aufmerksamkeit, das Bewusstsein sich dauerhaft zurückgezogen und das Unwohlsein sich angesichts dessen körperlich verdichtet hat.

Statt "Techniken" und "Abläufe" zu MACHEN, liegt der Schwerpunkt meiner Berührung darin, einen echten gefühlten Kontakt von Ihnen zu Ihrem Körper herzustellen und Sie auf die wunderbare Entdeckungsreise mitzunehmen. Sie lernen Ihren Körper von ihnen, nicht von außen durch die eingeprägten Medienbilder einmal richtig gut kennen.

Die Langsamkeit

Die Wirksamkeit der Berührung wird durch die Langsamkeit erreicht. Denn die Faszien, die tiefen Muskeln und die Haut gehören zu den weichen, den weiblichen Anteilen unseres Körpers und besitzen eine eigene "Schmelzgeschwindigkeit" ähnlich wie Honig, Knete oder Gummi sich erst bei langsamen Bewegungen in eine gewünschte Form bringen lassen. Die Berührungen finden im Einklang mit dem Atem statt, welcher stellvertretend für die eigene Geschwindigkeit der Bewusstheit steht.

In der Tiefe arbeiten

Hinter den großen, starken äußeren "männlichen" Muskeln liegen die kleineren, feineren, schwächeren, in der Anzahl überliegenden Müskelchen. Erst durch die Aktivierung dieser "weiblichen" Muskelgruppen wird die wirkliche körperliche Ausdauer und Geschicklichkeit möglich. Denn die äußeren Muskeln gebrauchen wir effektiv nur bei schweren aber kurzen Aufgaben und nach kurzem Feuern sind sie "ausgebrannt". Die tieferen Muskeln bringen eine weibliche lang andauernde, präzisere und nachhaltigere Kraft mit sich. Sie arbeiten gemeinsam und ziehen an einem Strang durch die feinste Koordination. Langes Arbeiten, Stehen oder Laufen wird so zu einem Genuss.

Der Prozesscharakter

Jede Sitzung splittert die großen Aufgaben in kleine verdauliche Stückchen auf und baut Schritt für Schritt die neuen angestrebten Körpergefühle (Geschmeidigkeit der Bewegung, Ausdauer, Entspannung, Freude am Körper usw.) auf. Dabei spielt insbesondere der Wohlfühlfaktor die Hauptrolle. Denn nichts wirkt nachhaltiger als die schönen Gefühle.

Die Bewusstseinsarbeit - das Verstehen

Ich werde Sie nicht bitten, mir blind zu vertrauen und meine Tipps und Übungen im Alltag umzusetzen, weil es meiner Meinung nach besser ist. Die Körperbewusstseinsarbeit ist so aufgebaut, dass Sie aus eigener Erfahrung, aus eigenen verbesserten Gefühlen überzeugt werden, an Ihrer Körperhaltung und Ihren Bewegungsmustern zu arbeiten.

Mich interessieren drei Sachen:

- das körperliche Fühlen (eng, warm, taub, entspannt usw.)
- das emotionale Befinden darüber ( erfreut, deprimiert, peinlich usw. die Anerkennung der damit verbundenen Gefühle)
- das mentale Verstehen (Verstehe ich, was ich machen kann, um die Situation zu verbessern?)

Ziele erreichen und Erfolge feiern!

Wir setzen die Ziele unserer gemeinsamen Arbeit so, dass :
- die Ziele für Sie erstrebenswerte Ergebnisse darstellen
- Sie konkrete Unterstützung und fühlbare Fortschritte erfahren
- in realistischen, von Ihnen bestimmten Portionen gearbeitet wird
- Sie zuverlässig und dauerhaft begleitet werden.

Die Ganzheitlichkeit - Arbeiten an der Ursache, keine "Kosmetikreparaturen" der Symptome

Mein Blick distanziert sich von den konkreten Beschwerden und ist fokussiert auf die ganzheitliche Steigerung Ihres Körperbewusstseins. Wie weit schätzen Sie die Chancen ein, dass die Kniescheibe genesen kann, wenn man das sanfte Laufen durch die Wiederaktivierung des Beckens wieder erlernt und das harte Auftreten verlernt wird?

Deswegen legen wir den Schwerpunkt darauf, das natürliche dreidimensionale Bewegen dem Körper beizubringen: im Einklang auf allen drei Ebenen in der vertikalen, auf der horizontalen und auf der Achsenebene - zurück zu graziösen, natürlichen Bewegungsmustern in der optimalen natürlichen Reihenfolge, mit der optimalen Dauer, und jederzeit kontrolliert in der Stärke.

Die Körperstatik

Die Körperbewusstseinsarbeit hält die Körperstatik im Blick. Der Körper besteht aus drei Massenblöcken: der Becken-Bauch-Raum. der Brustkorb und der Kopf. Diese sind im Idealfall so über einander aufgespannt, wie ein Zelt, dessen Stränge ein lockeres Aufrichten des Zeltes ohne Anstrengung gewährleisten . Wie hat sich der Körper in der Schwerkraft der Erde eingerichtet? Dabei entspricht unsere Körperhaltung unserer geistigen Haltung.

Was ist Tantramassage für mich?

Tantramassage berührt und bildet den Menschen ähnlich wie bildende oder darstellende Kunst, wie Musik, Tanz oder Literatur. Sie ist Nahrung für die Seele, den Körper und den Geist und einfach eine der vielen Quellen der menschlichen inneren und äußeren Schönheit (neben Natur, Musik, Kunst). Diese Kunstart ist sehr geerdet, sie berührt unmittelbar, sie ist alltagstauglich, menschennah, ja hautnah. Diese Lebenskunst kann man etwa damit vergleichen, wie wenn ein leidenschaftlicher Koch, der in seiner neuen Kreation neue Geschmacksrichtungen zu einem gelungen Ganzen kombiniert, uns mit seiner Hingabe an die Details unvergesslich beeindruckt. Die Tantramassage will in uns diesen Lebenskünstler, der in jedem von uns steckt, erwecken und stärken. Und wie jedes Kunsthandwerk ist jede Massage ein Unikat.

Die Frage “Geht es in der Tantramassage um die Lust?” ist immer die erste. Es geht in der Tantramassage um viel mehr, es geht ums Begehren. Begehren meint viel mehr als nur Lust. “Man kann Lust auf ein Schokoladeneis oder einen Abenteuerfilm haben, aber man kann weder das Eis nocht den Film begehren. Die Lust ist flüchtig, sie kommt und geht. Das Begehren ist ständiger, unabweisbarer Begleiter im Zentrum der Person und macht ihre Lebendigkeit aus. Auch dann, wenn sie gerade einmal keine Lust hat”. (Quelle: Ulricht Clement: “Dynamik des Begehrens: Systemische Sexualtherapie in der Praxis”. Wir begehren also das Leben, wir begehren die Lebendigkeit, unser Begehren ist EXISTENZIELL. Das Begehren ist ein Prozess der inneren Reife.


Daten & Fakten

  • Erfahrung

    Tantramasseurin bei Dakini Tantramassagen Köln

  • Sprachen

    Englisch, Deutsch, Russisch

Hintergrund & Ausbildung

06/2018 – jetzt

Faszien-Behandlung

Kontakt

015128452393

Webseite

Anfahrt

Körperbewusstseinsarbeit Olga Verneville
Friedrich-Ebert-Str.20
50181 Nordrhein-Westfalen - Bedburg
015128452393
Route berechnen