Gütesiegel

Mit diesem Gütesiegel stellen wir den Anspruch auf verlässliche Orientierung und Qualitätsgarantie auf eine transparente und nachvollziehbare Grundlage. Ausschließlich Anbieterinnen und Anbieter, die die Qualitätskriterien erfüllen, erscheinen auf der Plattform und dürfen mit dem Trusted Bodywork Gütesiegel beworben werden.  

Die Einhaltung dieser Kriterien, insbesondere der Fortbildungen, wird alle zwei Jahre vom Trusted Bodywork Team überprüft. Bei einigen Kriterien sind wir auf das Feedback von Gästen angewiesen. Das Trusted Bodywork Team macht selbst keine Kontrollbesuche. 

Auf www.trustedbodywork.com sind alle Anbieter nach Namen sortiert gelistet, die ein gültiges Siegel haben.

Sexuelle Gesundheit setzt eine positive und respektvolle Haltung zu Sexualität und sexuellen Beziehungen voraus sowie die Möglichkeit, angenehme und sichere sexuelle Erfahrungen zu machen, und zwar frei von Zwang, Diskriminierung und Gewalt.

WHO - World Health Organisation
Trusted Bodywork 4C
Trusted Bodywork Gütesiegel

1. Qualitätskriterien

1.1 Ausbildung

Verantwortliches berufliches Handeln erfordert hohe fachliche Kompetenz.  Bei Trusted Bodywork finden Sie nur Angebote, für deren Erbringung die Anbieterinnen und Anbieter durch ihre Ausbildung und/oder fachliche Erfahrung qualifiziert sind.
Hier finden Sie eine aktuelle Liste der anerkannten Ausbildungen und Informationen über die Auswahlkriterien.

1.2 Fortbildungen 

Regelmäßige Fortbildungen sind für die Weiterentwicklung und den Erhalt der Qualität der eigenen Arbeit unerlässlich. Trusted Bodywork Anbieterinnen und Anbieter verpflichten sich, regelmäßige Fortbildungen schriftlich nachzuweisen und in ihrem Profil einzutragen.   Der zeitliche Umfang der Fortbildungen beträgt mindestens 20 Unterrichtsstunden pro Jahr. Inhaltlich müssen die Trainings- bzw. Kursinhalte mit dem eigenen Tätigkeitsfeld in Bezug stehen. Die Arbeit mit Sexualität und Erotik stellt besondere Anforderungen an die persönliche Reife der Anbieterinnen und Anbieter. Um sich in dieser Hinsicht weiterzuentwickeln, haben sich Fortbildungen im Gruppenzusammenhang bewährt. Aus diesem Grund sind ausschließlich Fortbildungen in einer Gruppe von mindestens sechs Teilnehmern zugelassen.

1.3 Erreichbarkeit 

Die Anbieterinnen und Anbieter stellen Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung, über die sie gut erreichbar sind. Anfragen werden zu 95% innerhalb von maximal 2 Werktagen beantwortet.

1.4 Räumliche Ausstattung 

Die Räumlichkeiten der Anbieterinnen und Anbieter sind mit einem einwandfreien Bad (Dusche und WC) ausgestattet und werden täglich gereinigt. Falls den Klienten Wäsche zur Verfügung gestellt wird (z.B. Handtücher und Laken), dann ist diese frisch und hygienisch einwandfrei.

1.5 Angebot und Preise 

Transparente und verbindliche Angaben über Preise sowie Art und Dauer der Angebote werden immer vor der Session abgestimmt. Es dürfen keine nachträglichen oder zusätzlichen Gebühren für Massagen erhoben werden.

1.6 Kundenzufriedenheit 

Sollten bei der Schlichtungsstelle von Trusted Bodywork Beschwerden eingehen, wird sich Trusted Bodywork bemühen, diese in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten zu klären. Bei wiederholten Beschwerden beziehungsweise bei besonders gravierenden Vorfällen behält sich Trusted Bodywork den Ausschluss einzelner Anbieterinnen und Anbieter von der Plattform und den Entzug des Gütesiegels vor.

2. Ethische Richtlinien

Verantwortungsvolle und qualitativ hochwertige Körperarbeit, insbesondere wenn sie die Bereiche Sexualität und Erotik einschließt oder berührt, ist nicht nur durch eine gute Ausbildung und regelmäßige Fortbildungen zu gewährleisten. Sie ist wesentlich durch die innere Haltung der Anbieterinnen und Anbieter geprägt. Alle Anbieterinnen und Anbieter auf der Plattform verpflichten sich daher zur Einhaltung der ethischen Richtlinien von Trusted Bodywork. Trusted Bodywork Anbieterinnen und Anbieter arbeiten mit direkten körperlichen Berührungen und sind sich der besonderen Verantwortung bewusst, die daraus erwächst. Dies spiegelt sich in folgenden Grundsätzen:

2.1 Zuverlässigkeit 

Die Anbieterinnen und Anbieter halten sich an Versprechungen, die in der Beschreibung ihrer Angebote gemacht werden. Sie beginnen und beenden Sessions pünktlich und halten sich an weitere getroffene Absprachen.

2.2 Vertraulichkeit 

Alle Informationen, die die Anbieterinnen und Anbieter im Vorfeld einer Sitzung oder währenddessen erhalten, werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe erfolgt nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Betroffenen. Die Anbieterinnen und Anbieter verpflichten sich selbst gemäß § 203 StGB zu handeln und über alle ihnen in Ausübung ihrer Berufstätigkeit anvertrauten und bekannt gewordenen Tatsachen zu schweigen, soweit nicht das Gesetz Ausnahmen vorsieht oder ein bedrohtes Rechtsgut überwiegt.

2.3 Integrität und Einvernehmlichkeit  

Anbieterinnen und Anbieter respektieren die Integrität von Personen, mit denen sie arbeiten, und schützen deren Wohlergehen. Klientinnen und Klienten dürfen selbst bestimmen, wo und auf welche Weise sie berührt werden möchten. Klientinnen und Klienten haben jederzeit das Recht, ihre Meinung zu ändern, zu keiner Zeit werden Anbieterinnen und Anbieter versuchen, diese Entscheidung zu manipulieren. Grenzen werden von den Anbieterinnen und Anbietern aktiv erfragt.

2.4 Stellung zu Kollegen und anderen Berufsgruppen 

Trusted Bodywork Anbieterinnen und Anbieter begegnen ihren Berufskollegen mit Respekt und Wohlwollen. Sie vermeiden unsachliche Kritik und unlautere Handlungsweisen, die Kollegen aus ihren Tätigkeitsfeldern zu verdrängen oder ihnen Aufträge zu entziehen versuchen. Trusted Bodywork Anbieterinnen und Anbieter, die unangemessenes Verhalten bei Kollegen zu erkennen glauben, weisen  diese zunächst vertraulich darauf hin. Vor Einleitung eines strafrechtlichen Beleidigungs- oder Verleumdungsverfahrens oder eines zivilrechtlichen Abmahn- oder Unterlassungsverfahrens gegen Kollegen wenden sich Trusted Bodywork Anbieter zunächst an die Schlichtungsstelle von Trusted Bodywork.