Orchidee Budha Fotolia
guido_tantra_masseur velbert duesseldorf

Guido Dippel

Velbert bei Düsseldorf, Essen

Schwerpunkte: Tantramassage TMV® für Frauen, Gesundheitspädagoge BFG für Sexualkultur, Beratung & Seminare

+49 160 6348640

Webseite

"Wenn die Achtsamkeit etwas schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit. Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es!"

Angebote

zertifizierte Tantramassage
Berührungscoaching
Seminare und Workshops

Philosophie

Fühlharmonie Indexfoto Dscf9872

Mein Tun liegt mir sehr am Herzen und die Massagen die ich gebe sollen für Sie etwas ganz BESONDERES sein!

Somit vergebe ich, anders wie fast alle Tantramassage Anbieter, nur einen Termin am Tag.

Die Tantramassage ist eine sehr energetisch anspruchsvolle Massage und die Massage verliert an Qualität und Wirkung wenn sie als Massenware angeboten wird.

Es kann sich vor, bei und nach einer Tantramassage soviel Zeigen was gesehen werden will.

So das eine Massage auch mal etwas länger sein darf, ein Vor- oder Nachgespräch nicht in einem bestimmten Zeitfenster gestaltet ist.

Oder ich Sie empfange und meine Gedanken noch bei der vorherigen Massage sind.

Sie können sich verlassen das ich bei Ihnen bin und das mit meiner ganzen Achtsamkeit, Liebe und Energie, wo auch immer die Reise hingeht.

So das es für Sie eine "außergewöhnliche Erfahrung" werden wird!

Fullsizeoutput 326

Feedback

Lieber Guido,

es ist erst ein paar Stunden her, dass ich von der Tantramassage nach Hause gekommen bin. Ich bin völlig erledigt. Mein Körper ist müde. Ich habe das Gefühl alles im Außen ist zu viel. Eine tiefe Sehnsucht nach Stille ist da. Ich baue mir ein Nest mit kuscheligen Decken und versuche alle äußeren Reize (Musik, bewegte Bilder usw.) auszuschalten. Ich will einfach nur in meinen Raum und bei mir sein, nur so da liegen und sein. Weinen, glücklich sein, die tiefen Berührungen und besonderen Momente nachspüren.

Es war so wunderbar wie du das Begrüßungsritual nach meinen Bedürfnissen kreiert hast. Ich konnte es genießen so achtsam berührt zu werden und zu hören wie du die Worte sprichst die mir die Erlaubnis geben mich fallen zu lassen und diesen Raum als meinen betrachten zu dürfen. Mein Raum - Vor einem Jahr hätte ich nie gedacht, dass ich das Recht habe so einen Raum überhaupt zu besitzen. Es kullern immer wieder Berührungstränen. Auch die dürfen sein. Nähe zu spüren war früher für mich immer Angst besetzt, obwohl ich eine tiefe Sehnsucht danach hatte. Mittlerweile kann ich es zulassen, dass du mich führst und meinen Körper bewegst, unter mir liegst und meine weit ausgebreiteten Arme hältst. Der Raum über mir – mein Raum – meine Freiheit. Du atmest mit mir, ganz ruhig und entspannt in meinem Rhythmus. Ich fühlte mich so geborgen und frei in diesem Moment.

Die Angst darf ihren Raum haben. Melde ich sie zurück dann hältst du mich, spendest Trost und sagst mir in leisen Worten, dass du da bist und ich keine Angst zu haben brauche. Es tut so unendlich gut dieses tiefe Vertrauen. Du streichst meine Hände behutsam aus, massierst sie mit etwas mehr Kraft. Berührst sanft mein Gesicht, massierst meine Arme und Schultern mit einem gut duftenden Öl, legst die Hand auf meine Herzgegend und wartest….

Massierst meine Brust und meinen Bauch achtsam. Meine Körperteile die ich früher immer so gehasst habe, die ich nicht sehen und fühlen wollte. Erinnern sie mich an meine Weiblichkeit die ich mir früher nie eingestehen wollte. Ich habe so viel von dir geschenkt bekommen und bei dir gelernt.

Während der Analmassage war sie wieder da die Angst vor meiner eigenen Lust und Scham. Dabei weiß ich wie erregend ich diese Berührungen eigentlich finde. Auch das habe ich dir mitgeteilt und du reagiertest darauf, so dass ich es doch noch genießen konnte.

Jedes Mal erlebe ich etwas Neues. Du vermitteltest mir Sicherheit in dem du mir mit einer Feder und einer Perlenkette (ich fühlte sich auf jeden Fall danach an, ich hatte meine Augen die ganze Zeit geschlossen) sanft über Arme, Oberkörper und Schamhügel gestrichen hast. Ich konnte nach meiner vorher empfundenen Angst wieder entspannen und es war so schön dieses „Weiche“ auf meiner Haut zu spüren.

Die Yonimassage war auch wunderbar. Zunächst verspürte ich einen starken Schmerz im Unterbauch. Es fühlte sich an als hätte ich einen Tennisball oberhalb meines Schambeins.

Ich verspürte Angst, dass du diese Stelle berühren könntest und verspannte mich. Ich meldete es zurück. Du hast mich darin unterstützt dorthin zu atmen, drücktest an unterschiedlichsten Stellen, ich konnte den Schmerz annehmen und Stück für Stück loslassen. Im gesamten Körper fühlte ich nach der Yonimassage so viel positive Energie. Mein Körper zitterte und es fühlte sich an, als wenn jede Zelle meines Körpers pulsierte.

Dieses Mal hast du mich am Ende achtsam mit einem Waschlappen und warmem Wasser gewaschen. Es fühlte sich so schön an.

Anschließend decktest du mich mit meinem Lunghituch zu und dann kamen die Tränen, die Traurigkeit die ich schon in der Vorbreitung auf die Massage erahnt hatte. Du bliebst sitzen, legtest meine Füße auf deinen Bauch, deine Beine ruhten an meinen Flanken und du hieltest meine Füße. Du spürtest, dass es wichtig war jetzt nicht zu gehen. Ich weinte, schluchzte, mein Körper bebte. Es schien als wäre ich emotional mitten in meiner tiefen Verletzung aus meiner Kindheit. Im Hintergrund hörte ich leise Musik.

Ich konnte die Gefühle zulassen und hinspüren. Irgendwann löste sich eine wunderbar starke Energie aus meinem Herzen und strömte mit so viel Herzlichkeit in Richtung meines Beckens. Es ging um Vertrauen und Erlösung. Es folgten innere liebevolle Worte die Wertschätzung und Annahme vermittelten. Es war so energievoll und es steckte so viel Liebe in dieser Energie. Parallel dazu spürte ich deinen Körper, du hattest dich auch hingelegt. Wir lagen einfach nur da. Es tat soooo gut und ich fühlte mich so geborgen. Dann war Stille. Du warst präsent. Ich spürte deine Atmung und Energie in meinem Körper. Ich habe mich fallenlassen und war mir selbst so unendlich nah. Ich fühlte mich wie in einem Nest. Was für ein Erlebnis.

Wir tauchten irgendwann beide wieder auf, saßen uns nackt und nur mit einem Tuch bedeckt gegenüber und du lächeltest mich an. Ich sagte zu dir: „Vor 10 Jahren hätte ich nicht geglaubt, dass Traumaarbeit und der Weg der Heilung so schön sein können. Und du antwortest mir, damals sei ich noch nicht bereit dazu gewesen.

Ich weiß manchmal gar nicht wie ich meine gefühlte Dankbarkeit dir gegenüber in Worte fassen soll.

Ich würde mir wünschen, dass dieser Eintrag Frauen dazu ermutigt auch diesen wunderbaren Weg zu gehen. Es bedarf zu Beginn vielleicht Mut, aber der wird auf jeden Fall belohnt.

Ich habe einen wunderbar sicheren Ort für mich entdeckt in den ich mich im Alltag imaginär zurückziehen kann. Ich darf dort so sein wie ich bin, alle Gefühle haben ihren Raum und ich darf mich gehalten und als Frau fühlen. Die vielen positiven Erfahrungen haben mein Selbst und mein Körpergefühl verändert. Mittlerweile fühle ich mich im Alltag häufig aus der Tiefe heraus einfach nur glücklich.

Was für ein Geschenk.

Lieber Guido, meinen herzlichsten Dank

Daten & Fakten

  • Erfahrung

    Seit 2011 berühre ich Körper, Geist & Seele als Tantramasseur TMV®

  • Sprachen

    Deutsch
  • Qualifikation

    Tantramasseur/-in TMV®

    Tantramasseur/-in TMV®

Hintergrund & Ausbildung

11/2014 – jetzt

2. Vorsitzender des Tantramassage Verbandes e. V.

04/2018 – 05/2018

Gesundheitspraktiker BfG für Sexualkultur

11/2016

Reflexion und Umgang mit sexuellen Störungen in der Tantramassage - Ananda Wave / Köln

01/2016

Der Lust eine Richtung geben - Ananda Wave / Köln

08/2013 – 05/2015

Beziehungsdynamische Sexualtherapie - Institut für Beziehungsdynamik / Berlin

03/2015

SET Sexuelle Tiefenentspannung - Nhanga Grunow / Essen

02/2015

Master Lover - Mahasatvaa Ma Ananda Sarita / Dresden

06/2014

Von der Selbstliebe zum kompetenten Gegenüber - Ananda Wave / Köln

03/2014

Bewegung, Leichtigkeit und Hingabe in der Tantramassage - AnandaWave / Köln

11/2012

Tantra trifft BDSM - SacretKinkAcademy

10/2012

Ayurvedamassage "Abhyanga & Padabhyanga" - Samara / Hagen

04/2011 – 12/2011

Tantramasseur/-in TMV®
Tantramasseur/-in TMV®

Kontakt

+49 160 6348640

Webseite

Facebook

Twitter

Anfahrt

Fühlharmonie "Berührt anders"
Mettmanner Str. 77
42549 Velbert bei Düsseldorf
+49 160 6348640
Route berechnen

Ayana
Zindelstraße 9
45128 Essen
+49 157 35483663‬
Route berechnen